& more

  Mehr als nur ein Laden... 

Wenn Sie das Muusloch besuchen, werden sie schnell feststellen,

dass dies kein 0815-Shop ist (wir haben ja auch erst um 9 Uhr offen :-)

Bei uns ist der Kunde "Mensch". So finden oft "ganz nebenbei" oder bei einer Tasse kaffee auch Gespräche statt über das, was im Alltag bewegt und beschäftigt. 

Im Muusloch ist neben Mode auch der Glaube an Gott immer Wieder ein Thema - eine Leidenschaft von uns, die wohl mindestens so gross ist, wie unser Faible für schöne Kleider. Denn wir erleben persönlich, wie Gott uns in guten und schwierigen Zeiten begleitet, uns Halt gibt und stärkt.  

- aber natürlich dürfen sie bei uns auch "nur Kunde" sein, der "nur" einkauft. So oder so -  Es ist unser Wunsch, dass Sie gesegnet und mit leichtem Herzen aus dem Muusloch wieder in ihren Alltag gehen. Und wenn Sie eine schwere Tasche voller Kleider mit nachhause nehmen, freut uns dies  natürlich. Schliesslich sind wir ja auch ein Geschäft...

 

 

   Die muusloch-Story   

seit kindheit hatte ich den traum 
von einem laden mit einer alten kasse...

im juni 97 eröffnete ich den chinderlade muusloch - die secondhandboutique für kinder - in nur einem raum mit einem kleinen Sortiment und einem noch kleineren Kundenkreis. Aber ein richtiger Laden mit alter kasse. Und er wurde immer reger besucht. Schon bald wurde der Laden zu klein und die Abrechnung auf Grund der vielen Kunden zu aufwändig. Nach zwei Jahren mietete ich weitere Räume dazu; Mein Ehepartner bestand darauf, eine eigene Webseite zu kreieren und richtete eine Emailadresse ein. Damals fand ich das ein wenig übertrieben - heute bin ich definitiv anderer Meinung. Auch entwickelten wir ein Programm für die elektronische Artikelverwaltung - mit Barcode-Scanner - das war schon abenteuerlich. Doch das Programm funktioniert auch noch nach über 15 Jahren. Im 2007 erweiterte ich die Öffnungszeiten und baute das Sortiment mit junger Damenmode aus. Der"CHINDERLADE" wurde ersetzt durch "2handstore". auch musste ein EC-Gerät her - in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken.

seitdem durfte ich schon viele interessante begegnungen und wertvolle gespräche führen. mehrere tausend artikel wurden verkauft 
und meine ersten kleinen kunden sind nun bereits mamis und papis, die mit ihren Kindern ins Muusloch einkaufen kommen.

Heute sind wir immer noch ein kleines geschäft, das ich mit einer Angestellten führe, die mir zugleich eine liebe Freundin ist.

Das ist ein Gottesgeschenk. Wir werden nicht reich dabei, doch leben wir unsere Berufung mit Leidenschaft.

Und wir sind überzeugt, dass wir in unserer gesellschaft einen wertvollen Beitrag - auch im ökologischen sinn leisten.

 

PS: der Name "Muusloch" entstand, weil der Laden im "Loch unten"(aber keineswegs ein Loch) ist.